Titelplakette
 
Login

ELO-Listen FAQ

F.: Was ist ein ELO-Wert?
A.: Der ELO-Wert eines Spielers ist eine Maßzahl für seine Spielstärke. Spielergebnisse werden unter Einbeziehung des ELO-Wertes bewertet und der Sieger eines Spiels erhält vom Verlierer einige von dessen ELO-Punkte. Je größer die Differenz des ELO-Wertes der beiden Spieler, desto geringer geringer fallen die ELO-Punkt Gewinne aus, wenn der höher plazierte Spieler gewinnt (und desto größer, sollte der 'schwächere' gewinnen).

Mehr Details zum ELO-Wert? Hier Klicken!

Der ELO-Wert geht zurück auf den Statistiker Arpad Elo, der für den amerikanischen Schachverband eine Rangliste entwickelte, welche die Stärken der Spieler unabhängig von Gegnern und Turnieren vergleichbar machen soll. Im Schach wird mit Hilfe der ELO-Wertung die Schachweltrangliste aufgebaut.

Wir haben für FOG eine ELO-Zahl willkürlich festgelegt, die einen durchschnittlichen Spieler repräsentieren soll. Diese liegt bei 1600.

Jeder Spieler, der neu in die Rangliste einsteigt, erhält als Ausgangswert 1600 als ELO-Wert.

Der ELO-Wert berechnet sich von Spiel zu Spiel neu, und zwar in Abhängigkeit vom eigenen ELO-Wert, den ELO-Wert des Mitspielers und des Spielergebnisses.

Dabei wird zunächst berechnet, wie groß die Siegeswahrscheinlichkeit der einzelnen Spieler ist. Der Spieler mit dem höheren ELO-Wert hat eine höhere Spielstärke, also liegt seine Siegeswahrscheinlichkeit höher.

 ELO-Differenz  Siegwahrscheinlichkeit 
0 50%
5 50,7%
10 51,4%
20 52,8%
50 57,1%
100 64,0%
200 76,0%
300 84,9%
400 90,9%
500 94,7%
1000 99,7%

Die nebenstehende Tabelle gibt einige Anhaltspunkte für Siegeswahrscheinlichkeiten in Abhängigkeit von ELO-Unterschieden.

Je weiter die ELO-Zahlen auseinander liegen, umso wahrscheinlicher ist ein Sieg des stärkeren Spielers.
Berechnet wird nun zunächst der Spielwert, der die Differenz der Punkte beträgt (Beispiel: Ein Spiel endet 25:0, der Spielwert liegt bei 25, das Spiel endet mit 6:14, der Spielwert liegt bei 8). Je deutlicher ein Sieg ist, desto mehr wirkt er sich auch auf die ELO-Wertung aus.
Anhand dieser beiden Werte, Spielwert und Siegeswahrscheinlichkeit, berechnet sich nun die ELO-Veränderung.

Die Formel hierfür lautet: ELO-Änderung=2*Spielwert*(1-Siegeswahrscheinlichkeit_des_Siegers)

Der Wert wird dann auf- bzw. abgerundet. Die Sieger bekommt den Wert ELO-Änderung auf seinen ELO-Wert addiert, der Verlierer subtrahiert.
Um das ganze etwas besser zu veranschaulichen, hier 3 Beispiele:

Beispiel 1:
ELO Spieler A: 1600
ELO Spieler B: 1600
Spielergebnis: A – B       19 : 6

Daraus ergibt sich:
Spielwert = 13
Siegeswahrscheinlichkeit Spieler A: 0,5 (=50%)
ELO-Änderung = 2 * 13 * (1-0,5) = 13

Spieler A hat also nach dem Spiel einen ELO-Wert von 1613, Spieler B einen ELO-Wert von 1587

Beispiel 2:
ELO Spieler A: 1800
ELO Spieler B: 1600
Spielergebnis: A – B       18 : 2

Daraus ergibt sich:
Spielwert = 16
Siegeswahrscheinlichkeit Spieler A: 0,76 (=76%)
ELO-Änderung: 2 * 16 * (1-0,76) = 7,68 = 8 (gerundet)

Spieler A hat also nach dem Spiel einen ELO-Wert von 1808, Spieler B einen ELO-Wert von 1592
 
Beispiel 3:
ELO Spieler A: 1800
ELO Spieler B: 1600
Spielergebnis: A – B       2 : 18

Daraus ergibt sich:
Spielwert = 16
Siegeswahrscheinlichkeit Spieler B: 0,24 (=24%)
ELO-Änderung: 2 * 16 * (1-0,24) = 24,31 = 24 (gerundet)

Spieler A hat also nach dem Spiel einen ELO-Wert von 1776, Spieler B einen ELO-Wert von 1624

Beispiel 2 und 3 zeigen anschaulich, dass durch die unterschiedlichen Siegeswahrscheinlichkeiten der schwächere Spieler mehr ELO gewinnen und weniger verlieren kann als der stärkere. Dadurch ist es in diesem System ideal geeignet, auch Spiele mit Spielern großer Stärkeunterschiede zu bewerten und darzustellen.

Drei Extremfälle:

  • Ein Unentschieden führt zu keiner ELO-Änderung.
  • Wenn ein Spieler mehr als 798 ELO-Punkte besser ist als sein Gegner, kann er keine ELO mehr gewinnen, selbst mit einem 25:0-Sieg nicht. Das System beschränkt sich hiermit selbstständig und das theoretische Wachsen der ELO-Wertes in Unendliche durch Spielen gegen immer wieder den gleichen Gegner ist auch nicht möglich.
  • Man kann durch einen Sieg maximal 50 ELO-Punkte gewinnen, und zwar wenn man mehr als 799 ELO-Punkte hinter einem Spieler liegt und diesen mit 25:0 besiegt.

F.: Mit dem Rang scheint oft etwas nicht zu stimmen, einige Plätze fehlen, andere sind doppelt und dreifach vorhanden.
A.: Gut beobachtet, das ist allerdings durchaus so gewollt. Wenn zwei oder mehr Spieler den gleichen ELO-Wert haben, erhalten sie auch den gleichen Rang. Die Nachfolgenden Spieler erhalten aber den Rang, den sie auch belegt hätten, wenn alle Spieler vor ihnen in der Tabelle unterschiedliche ELO-Werte gehabt hätten. Z.B.: Drei Spieler haben jeweils 1650 Punkte und liegen damit auch Rang 20. In diesem Fall gibt es Rang 20 eben dreimal aber die Ränge 21 und 22 entfallen. Somit kommt der der nächste Spieler nach ihnen auf Rang 23, den gleichen den er auch belegt hätte, hätten die drei vor ihm liegenden Spieler 1652, 1651 und 1650 Punkte gehabt. Dies ist im Prinzip wie in manchen Sportarten, wo es ja auch gelegentlich geteilte Plätze, etwa bei Zeitgleichheit, gibt.

F.: Warum hat sich mein ELO-Wert verändert obwohl ich doch in letzter Zeit nirgends gespielt habe?
A.: Dafür gibt es zwei Möglichkeiten, zum einen pflegen wir neue (und auch alte) Turniere ein, sobald wir die entsprechenden Informationen bekommen (und die Zeit finden). Es ist also möglich, dass wir in letzter Zeit ein schon weiter zurückliegendes Turnier eingepflegt haben, auf dem du mitgespielt hast. Andererseits kann es auch auf indirektere Art zu Veränderungen des ELO-Wertes kommen. Dies passiert dann, wenn wir ein (älteres) Turnier einpflegen bei dem jemand mitgespielt hat, gegen den du dann zu einem späteren Zeitpunkt angetreten bist. Dieses ältere Turnier veränderte nun den ELO-Wert deines Gegners, zu dem Zeitpunkt als du gegen ihn gespielt hast, und beeinflusste damit auch die Veränderung deines ELO-Werts durch diese Partie.

F.: Woher stammen eure Daten?
A.: Fast alle unsere Daten stammen aus der Hall of Honour auf der Internationalen Field of Glory Website. Wenn ein Turnier dort nicht zu finden ist, ist es wahrscheinlich auch nicht in die Eloliste eingeflossen. Hier könnt ihr alle Turniere sehen die in der Datenbank sind.

F.: Wie wirken sich doubles auf den ELO-Wert aus?
A.: Auf den Einzel-ELO gar nicht. Wir führen eine separate ELO-Liste für Doubles.

F.: Turnier XYZ fehlt in eurer Datenbank, könnt ihr es aufnehmen?
A.: Wenn uns die entsprechenden Daten zur Verfügung gestellt werden nehmen wir gerne jedes (FoG:AM) Turnier in unsere Datenbank auf.
Am besten füllt ihr dazu dieses Excel bzw. OpenOffice Calc Sheet aus und sendet es uns via Email: 
Wir können leider nur jene Turniere berücksichtigen zu welchen uns möglichst vollständige Angaben gemacht werden. Dazu gehören:
Der Name des Turniers, das Land in dem es stattfand, gespielter Maßstab, Rundenzahl, die Namen der Spieler, ihre Armeen und gegen wen sie in welcher Runde mit welchem Resultat gespielt haben.

F.: Warum stimmt meine Punktezahl nicht?
A.: Die wahrscheinlichste Ursache, wenn alle deine Ergebnisse bei den Turnieren korrekt sind, ist das du ein BYE (also ein Freilos) hattest. Punkte aus BYEs werden für die Rangliste nicht berücksichtigt.

F.: Wie kommt man in die Rangliste?
A.: Ganz einfach man muss lediglich an einem Turnier Teilnehmen bei dem die Organisatoren uns, bzw. dem Webmaster der Internationalen FoG HP, die vollständigen Ergebnisse zukommen lassen.

F.: Wieso werden bei den Armeen nicht alle Spiele gezählt?
A.: Im Prinzip werden schon alle Spiele gezählt, lediglich für den Armee-Elowert werden jene Spiele die gegen eine unbekannte Armee gemacht wurden ignoriert, da für die Berechnung des ELOwertes des Spiels ja die Ursprünglichen ELO-Werte beider Seiten bekannt sein müssen. Zweiteres ginge wohl, macht aber keinen Sinn, da es ja +/- 0 ausgehen muss (wenn Spätrepublikanische Römer 20 ELO-Punkte an Spätrepublikanische Römer verlieren subtrahieren und addieren sie diese Zahl ja, es verändert sich also nichts). Der Einfachheit fließen diese Spiele daher in die ELO-Wertung der Armeen nicht ein.

F.: Macht eine ELO-Wertung für Armeen überhaupt Sinn?
A.: Bedingt, ja. Eigentlich trifft der ELO-Wert ja eine Aussage über die Qualitäten eines Spielers, dies funktioniert mit Armeen natürlich nur eingeschränkt. Der ELO-Wert erlaubt hier allerdings eine gewisse Aussage darüber, wie gut verschiedene Spieler mit dieser Armee zurecht kommen. Insbesondere dann wenn man ihn zusammen mit anderen Werten betrachtet. Im Unterschied zu dem ELO-Wert für Spieler erlaubt der ELO-Wert für Armeen alleine aber nich wirklich eine Aussage zur 'Stärke' einer Armee und schon gar nciht darüber wie gut jetzt ein bestimmter Spieler damit zurecht kommt. Hier spielt auch der Spielstil eines Spielers eine große Rolle.


Andere Fragen? Mailt uns einfach unter: